Unternehmensgeschichte

Alles begann mit einer Idee...

Der Anstoß für den Vertrieb von eigenen Produkten ergab sich durch die Idee, verbesserte reflektierende Leiteinrichtungen für den Straßenverkehr herzustellen. Daher wurden in mehrjähriger Entwicklungsarbeit mit regionalen Unternehmen verschiedene Leiteinrichtungsprodukte hergestellt, die eine verbesserte Stabilität aufweisen. Deshalb ist es das Ziel des Unternehmens Trapp, langlebige Produkte zu vertreiben.

Erste Prototypen…

Die ersten 3D-Modelle wurden mit einem CAD-Programm erstellt. Es folgte die Fertigung von Prototypen aus rostfreiem Chrom-Nickel-Stahl durch ein metallverarbeitendes Unternehmen in Vorarlberg. Weitere Prototypen aus Kunststoff wurden mit einem eigens gebauten 3D Drucker sowie Rapid-Prototyping Verfahren mit Selektivem Lasersintern hergestellt. Die zahlreichen Prototypen führten letztlich zu den marktreifen reflektierenden Produkten die für Leitschienen und Betonleitwände. Insbesondere die Passgenauigkeit bzw. Kompatibilität ist bei der Vielfältigkeit der heute eingesetzten Leitschienen ein wichtiger Grundsatz für die Herstellung der reflektierenden Leiteinrichtungen.

Die Unternehmensgründung…

Gegründet wurde Trapp e.U. im April 2018 in Feldkirch, im Bundesland Vorarlberg.